Menü
"Wir sind niemals am Ziel, sondern immer auf dem Weg." Zitat: Vinzenz von Paul
  • So groß bin ich schon

  • Der Amselnachwuchs

  • Vorbildliche Amsel"Mama"

  • Der Amsel"Papa"

  • Da waren es 5

  • Unsere Amsel

  • Da ist aber jemand fleißig

UPDATE - Unsere Amseln Gismo und Erwin

21. Juli 2015, schade, als wir heute von Arbeit nach Hause kamen, war das Nest leer. Die kleinen Amseln waren nun soweit und konnten das Nest verlassen. Abends haben wir uns doch noch verabschieden können, denn sie sprangen auf der Wiese vor unserem Balkon rum und starteten einen Flugversuch nach dem anderen. Natürlich immer beobachtet von unserer fleißigen und verantwortungsbewussten Amsel-Mama. Machst gut ihr kleinen Amseln und vielleicht kommt ihr ja im Winter wieder zu uns, wenn wir unser reichhaltiges Vogelbufett auf dem Balkon aufgebaut haben.

19. Juli 2015, heute Abend hatte ich endlich die Gelegenheit die jungen Amseln wieder einmal zu fotografieren und ein Video zu machen. Mittlerweile haben wir zwei der kleinen Amseln getauft - Gismo und Erwin. Ihr werdet euch sicherlich fragen, wie wir auf die Namen kommen. Es war ganz spontan, als und die zwei mit ihren großen dunklen Augen neugierig aus dem Nest anschauten.

18. Juli 2015, die Amsel-Eltern haben nun schon 11 Tage lang einen 24 Stunden Tag. Es ist trotzdem verwunderlich, wie prima die beiden das machen. Heute konnten wir beobachten, wie sie gemeinsam eine Katze in die Flucht geschlagen haben.

Das Fotografieren der Kleinen wird nun immer schwieriger. Erstens ist das Nest fast mit einem Blätterdach zugewachsen und wenn ich die Blätter zum Fotografieren etwas rüber nehmen will, kommt gleich eine Amsel angeflogen und verteidigt das Nest.

Mittlerweile erkennt man bei den kleinen Amseln schon die Flügel und die Federn wachsen jeden Tag. Sie sind schon so groß, dass das Nest voll ist und die Amsel-Mama vor dem Nest im Busch die Nacht verbringt. Ich könnte stundenlang die Amseln beobachten.

Hoffentlich bekommen wir doch noch einmal die Gelegenheit ein schönes Bild zu machen. Vorab erst einmal ein Video der Amsel-Eltern. Dieses "gequietsche" und "gegluggse" spielt sich jeden Abend vor unserem Balkon ab. Was es wohl bedeutet?

17. Juli 2015, jetzt können wir jeden Tag zuschauen, wie die kleinen Amseln wachsen. Heute hatte das erste Amsel-Baby die Augen bereits offen.

13. Juli 2015, nun heißt es füttern, füttern und nochmals füttern. Die Schnäbel sind meistens aufgerissen und die Amsel-Mutter und der Amsel-Vater hat ganz schön zu tun.

10. Juli 2015, heute habe ich das erste Mal bei der Fütterung unserer Amseln zugeschaut. 5 kleine Schnäbel richten sich gen Himmel, sobald eine der Amseln im Anflug ist. Man ist das interessant und süß.

8. Juli 2015, nun sind auch die anderen 3 kleinen Amseln in der Welt angekommen. Jetzt beginnt der Stress für die Amsel-Mama und den Amsel-Papa erst richtig. Hoffentlich ist es für die Kleinen und Großen nicht zu heiß. Zur Zeit herrscht eine Hitzewelle mit 39 Grad Außentemperatur.

7. Juli 2015, heute sind die ersten zwei kleinen Amseln aus ihren Eiern geschlüpft. Unsere Amsel-Mama ist sehr stolz und kümmert sich rührend um den Nachwuchs.

Wir halten euch auf dem aktuellen Stand.

 

Gismo und Erwin

Aktion im Nest

Wir wachsen und haben Hunger!

Amsel-Mama und Amsel-Papa

Der Amselnachwuchs

Amsel brütet unter unserem Balkon

Juli 2015, es ist wieder soweit. Durch Zufall entdeckten wir an einem Abend ein Vogelnest direkt unter unserem Balkon. Die Freude ist groß - wir sitzen sozusagen in Reihe Eins und können der Amsel beim brüten zu sehen.

Wieder sind es 5 Eier. Dieses Mal hat sich aber unsere Amsel einen sicheren Platz ausgesucht. Schön versteckt hat sie ganz viel Ruhe beim Ausbrüten der Eier. Hoffen wir, dass dieses Mal alles gut geht.

Wir halten euch auf dem aktuellen Stand.

 

Bildergalerie - Amsel (Juni 2015)

Amsel brütet auf unseren Balkon

April 2013, manchmal muss man sich plötzlich mit Themen beschäftigen, bei denen man denkt, man kennt sich bestens aus. Uns geht es zur Zeit so. Aber der Reihe nach.

Ich hatte mir vorgenommen, unseren Balkon für den Frühling vorzubereiten. Also weg mit dem alten Reisig in den Balkonkästen, welches im Winter als Futterstätte für so manchen Vogel diente. Ich zog den ersten Ast raus und was sehe ich: Ein Vogelnest mit einem kleinen blauen Ei drin. Mist, jetzt habe ich bestimmt das Vogelnest zerstört und die Amsel kommt nicht zum brüten. Aber einen Versuch war es mir wert. Ich stecke die Äste wieder in die Erde, mit der Hoffnung, dass die Amsel das Nest noch annimmt und das Ei ausbrütet. Schnell zog ich mich an meinen Rechner zurück, um zu recherchieren, wie so eine Amsel brütet. Dank Google und Wikipedia erfuhr ich so, dass eine Amsel jeden Tag nur ein Ei legt. Ein Gelege besteht aus 3-4 Eiern und zu brüten fängt eine Amsel erst an, wenn 3 Eier im Nest sind. Also war es normal, dass die Amsel jetzt noch nicht im Nest auf dem Ei sitzt.

Als wir den nächsten Tag von Arbeit kamen, ging natürlich unser erster Schritt auf den Balkon zum Vogelnest und siehe da, Ei Nummer 2 war da. Erstaunlich, nun lagen schon zwei blaugemusterte, kleine Amseleier im Nest. Zum Glück hatte ich mit meiner Frühlingsaktion "Balkon" die Amsel nicht verscheucht. Jetzt fiel mir auch, beim Blick aus dem Fenster, unser Amselpärchen auf, welche sich immer in der Nähe des Balkons aufhält. Und was soll ich sagen, den nächsten Tag folgte Ei Nummer 3. Wenn es stimmte, was ich bei Google und Wikipedia gelesen hatte, sollte es nun soweit sein und die Amsel sollte zu brüten beginnen. Ob sie das weiß? Natürlich, ab dem Zeitpunkt saß sie viel öfters auf dem Nest oder besser gesagt im Nest. Wir haben die einmalige Gelegenheit und in Augenhöhe das ausbrüten des Nachwuchses zu beobachten. Sobald wir den Balkon betreten, hört man in der Nähe schimpfende Amseln und wir werden argwöhnisch verfolgt.

Sobald die Amsel das Nest zur Futteraufnahme verlassen hatte, schlichen wir uns auf dem Balkon und siehe da, Ei Nummer 4 liegt im Nest. Man ist das fanszinierend. Ich könnte den ganzen Tag nur unsere Amsel beobachten. Sie ist schon ein richtiges Familienmitglied geworden. Zur Zeit sitzt sie fast nur noch im Nest und verlässt dieses nur noch für einen geringen Zeitraum. Hoffen wir mal, dass die jungen Amseln wirklich schlüpfen können und nicht die Amselmama beim brüten gestört wird. Wir sind gespannt.

Uns stellte sich nun die Frage: Wie lange dauert es, bis die jungen schlüpfen? Die Brutdauer liegt zwischen 10 und 19 Tagen und brüten tut in der Regel nur das Amselweibchen. Na da hat sie ja ganz schön zu tun. Hoffentlich kommen die Jungvögel nach der Mutter, die sieht nämlich total schön aus, mit ihren großen, runden, schwarzen Knopfaugen. Gefüttert wird der Nachwuchs von allen beiden. Ihr seht, uns stehen spannende Tage im Frühjahr 2013 bevor.

Schaut euch einfach unsere Bilder an. Nachdem ich mit dem Artikel fertig war, lag Ei Nummer 5 im Nest.

Das Ende

Leider nimmt die Amselgeschichte ein trauriges Ende :-( Die Elstern haben sich alle Eier geholt. Aber unser "Gluggsi" hat wieder angefangen zu bauen. Dieses Mal etwas versteckter in einer Hecke unter dem Balkon. Drücken wir ihr ganz fest die Daumen, dass es dieses Mal gut geht.

  

Bildergalerie

Video Amsel auf unseren Balkon

Gesang der Amsel