Polenztal - Russigmühle (15 km)

Polenztal - Russigmühle (15 km)

Der Weg vom Polenztal zur Russigmühle ist nicht nur im Frühjahr empfehlenswert. Insider unter euch wissen, dass im Polenztal im Frühjahr unzählige Märzenbecher ihre Blüten entfalten. Das Polenztal ist noch eines der wenigen Gebiete, wo es richtige Märzenbecher-Wiesen gibt. Auch wir waren im Frühjahr dort. Aber auch zur Hauptwanderzeit, dem goldenen Oktober, lohnt sich der Weg entlang der Polenz auf alle Fälle.

Früh am Morgen empfängt einem Morgennebel über den noch saftigen Wiesen entlang dem Flüßchen. Pilze locken rechts und links des Weges und am Ende der Etappe habt ihr bestimmt euer Abendbrot zusammen.

Von Polenz aus richtet ihr euch nach dem Wegweiser zu den Märzenbecher-Wiesen. Dann geht es weiter Richtung Scheiben- und Heeselichtmühle bis zur Russigmühle, immer entlang der Polenz. Dieser Weg ist mit dem Wegzeichen "roter Punkt" durchgängig markiert. An der Russigmühle zweigt dann ein Weg mit dem Wegzeichen "gelber Strich" nach links ab. Diesem Weg folgt ihr, bis er rechts abzweigt. Dort geht ihr weiter geradeaus bis es zu einer Verbreitung des Wegs kommt. Dort findet ihr einen alten Wegweiser nach Cunersdorf. Nun folgt ihr diesem, bis ihr auf einen großen Feldweg kommt bergauf. Hier folgt ihr dem breiten Weg nach links. Nach ca. 20 Minuten führt der Feldweg wieder in den Wald. Steil bergab geht es jetzt. Unten angekommen stoßt ihr auf den Weg an der Polenz, welcher euch bekannt vorkommen sollte.

Diesen Weg seit ihr bereits auf dem Hinweg bis zur Russigmühle gefolgt. Der weitere Weg entspricht nun dem Hinweg.

Zeitdaten:

Parken: Polenztal (kein offizieller Parkplatz vorhanden)
Kilometer: 15 km
Gehzeit: 3 1/2 Stunden
Höhenmeter: ?
Kinder: geeignet
Wegmarkierung: Böhms Wanderkarte Hohnstein erforderlich
Share by: