Menü
"Wir sind niemals am Ziel, sondern immer auf dem Weg." Zitat: Vinzenz von Paul
  • In der Ferne ist Meißen zu sehen

  • Blick über die Weinberge

6. Etappe - Von Diesbar-Seußlitz nach Meißen

Die 6. Etappe des sächsischen Weinwanderweges krönt die 90 km der gesamten Strecke von Pirna nach Meißen. Wir haben die Etappe in Diesbar-Seußlitz begonnen und sind der Weinrebe Richtung Meißen gefolgt.

Sehenswert in Diesbar-Seußlitz sind das Barockschloss Seußlitz, der wunderschön angelegte Schlossgarten und die Heinrichsburg. Die Heinrichsburg wurde nach den Plänen von George Bähr von 1725 bis 1726 erbaut und ist ein schlichtes zweistöckiges Gartenhaus.

Ein weiteres Highlight der 6. Etappe ist ebenfalls das Schloss Proschwitz. Ihm angeschlossen ist ein Weingut in Zadel. Dieses ist das älteste private Weingut Sachsens.

Der Weg schlängelt sich weiter durch die zahlreichen Weinberge in Richtung Meißen. Am Brummochsenloch liegt das viel bekannte Weingut von Jan Ulrich. Auf dem weiteren Weg kommt man am Winzerhof Golk vorbei. Hier lohnt sich eine Pause, da man von dort oben, eine herrliche Aussicht auf das Elbtal hat.

Auf den nun wirklich letzten Kilometern, grüßt der Meißner Dom aus der Ferne. Man lässt über die Katzenstufen die Weinberge hinter sich und wird von Dampfern der Weißen Flotte in Meißen mit einem fröhlichen Hupen willkommen geheißen.

Zeitdaten

Ausgangspunkt: Schloss Diesbar-Seußlitz
Kilometer: ca. 16 km
Höhenmeter: 640
Dauer: 3,30 Std.
Bemerkung: Diese Etappe ist schlecht ausgeschildert

Bildergalerie